Home / FAQ / Welcher Film ist für welche Polaroid Kamera?

Welcher Film ist für welche Polaroid Kamera?

Sie besitzen schon eine Polaroid Sofortbildkamera und möchten nun wissen, welche Unterschiedlichen Filme und Fotopapiere es für eine Polaroid Kamera gibt und welcher Film davon für ihre Polaroid Kamera geeignet ist? Wir möchten ihnen diese Frage beantworten. Ich bin mir sicher, dass sie nach diesem Beitrag den richtigen Film für ihre Kamera finden werden. Wir möchten ihnen die bekanntesten Sofortbildkameras vorstellen und ihnen zeigen, welche Filme für diese Kameras geeignet sind.

ModellFujifilm Instax Mini 90 Neo ClassicFujifilm Instax 210 SofortbildkameraFujifilm 16102240 Instax Mini Fujifilm 16273142 Instax MiniPolaroid PIC-300 SofortbildkameraPolaroid Z2300 10MP digitale Sofortbildkamera
Kompatibler FilmFujifilm Instax Mini
Fujifilm Instax Wide
Fujifilm Instax Mini
Fujifilm Instax Mini
Fujifilm Instax Mini
Polaroid M230 ZINK
BildFujifilm Instax mini 90 neo classic grossFujifilm Instax 210 Sofortbildkamera grossFujifilm 16102240 Instax Mini grossFujifilm 16273142 Instax Mini grossPolaroid PIC-300 Sofortbildkamera grossPolaroid Z2300 10MP digitale Sofortbildkamera gross

Bei dem Fujifilm Instax Mini Film können sie mit ca 0,80 € pro Bild rechnen. Dies klingt zwar teuer, ist aber im Verhältnis zu den Standard Filmen, welche ca 1,50-2,00€ kosten sehr günstig. Sie können den Rahmen unter dem Bild auch mit einem weißen Stift beschriften, wodurch sie immer wissen, wo und wann sie ein Foto gemacht haben.

Auch bei dem Fujifilm Instanx Wide Film erhalten sie für ca einen Euro pro Bild die Filme sehr günstig.

Bei dem Zinkfotopapier Polaroid M230 ZINK können sie die günstigsten Bilder mit einer Sofortbildkamera erstellen. Für knapp 0,60 € erhalten sie ein Filmpapier. Vor allem ganz neue Kameras benötigen solche Filme.

Methoden:

Bei den Sofortbildkameras unterscheidet man zwischen der Trennbildfilm-Methode und der Integralfilmbild-Methode.

Die Trennbildfilm-Methode wurde in den Anfängen der Polaroid Kamera verwendet. Hierbei wurde nachdem man das Foto gemacht hat, ein Rollfilm aus der Kamera ausgegeben. Der Film bestand sowohl aus einem Negativ und einem Positiv. Nach einer kurzen Entwicklungszeit konnte man das Negativ vom Positiv trennen und erhielt so ein Vollwertiges Bild. Am Anfang musste das Positiv nach der Trennung vom Negativ innerhalb von 20 Sekunden mit einem Klarlack überzogen werden, damit die Schicht erhalten blieb. Außerdem sind die Trennbildfilme sehr Wärmeempfindlich, weshalb sie heute sehr selten genutzt werden.

Heutzutage verwendet man zum größten Teil die Integralfilm-Methode. Bei dieser Methode wird das Bild schon in der Kamera belichtet und sie müssen nicht extra das Negativ am Ende abziehen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Wie sollten Sie die Polaroid Sofortbildkamera reinigen?

Sie waren im Urlaub und ihre Polaroid Sofortbildkamera ist dreckig geworden? Oder möchten sie einfach …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*